In dieser schwedischen Studie hatten Teilnehmer, die weniger als 5.000 Schritte pro Tag absolvierten (26% der Teilnehmer) fast doppelt so hohe Entzündungswerte als jene, die mehr als 10.000 Schritte pro Tag liefen. Darüber hinaus hatten sie einen größeren Bauchumfang und weniger flexible Arterien. Obwohl in dieser Studie nur 3 Tage hintereinander gemessen wurde, zeigte sich doch eindeutig, dass bereits 10.000 Schritte am Tag in der Lage ist, die wichtigsten Risikofaktoren für Herz-Kreislauferkrankungen bei Typ II Diabetikern zu reduzieren. Demnach sollten 10.000 Schritte pro Tag das absolute Mindestmaß an Bewegung darstellen. Um sein Bewegungsverhalten zu überprüfen, helfen inzwischen eine Vielzahl von Fitness-Tracker wie der Polar Loop, das Nike Fuelband, Fitbit Flex oder der Garmin Vivosmart.

Jennersjö, P., Ludvigsson, J., Länne, T., Nystrom, F.H., Ernerudh, J., and Östgren, C.J. (2012). Pedometer-determined physical activity is linked to low systemic inflammation and low arterial stiffness in Type 2 diabetes. Diabet Med 29, 1119-125.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone